Leinwand

Deafs eppa no a weng mehr sein?

Die Erste Welt hat sich den Rest der Welt zum Geschenk gemacht.


Quadratur des Kreises


Out for a Walk.


Grabbling for Ressources

Was für uns Müll ist, wird in anderen Teilen der Welt als begehrtes Gut gesammelt. Handel wird betrieben, Existenzen hängen davon ab. Die durch den Überfluss in unserer Welt herbeigeführte / entstandene Blindheit dem tatsächlichen Zustand der Welt gegenüber hindert uns am objektiven Wahrnehmen der für den weiteren Fortbestand der Welt relevanten Blickwinkel.


Out for a Walk. (II)


this is not a painting

Analog zu René Magrittes "Ceci n'est pas une pipe" von 1928/29 ist das Diptychon keine Malerei. Was, außer Präsentationsmedium ist die Leinwand in diesem Bild? Nichts wurde gemalt. Die Hintergrundfarbe wurde mit der Hand aufgetragen, auch das Rot wurde von keinem Pinsel berührt. Die Köpfe, viermal von Hand gezeichnet, bilden  den Konformismus und die in ihm enthaltene, subjektiv als wahr empfundene, Individualität ab.


Filtered Existence

Unser Wesen ist vielgestaltig. Im Umgang mit  Menschen aktivieren wir,  je nach Bedarf und Situation, erlernte Kommunikationsstrategien. Verletzte Anteile des Selbst werdenzurückgestellt, um mit dem coolen, abgebrühten (hier bereits abgenutzten) Ich brillieren zu können.


Black-eyed Camouflage

Die zugunsten der Konformität aufgegebene (zerrissene) Individualität.


replica

Gefangen in der ewigen Wiederholung des Erlernten.


Reinvention of the Self

Auf der Suche nach dem Selbst werden Vorgängerversionen umgeschrieben, fragmentiert oder sofort vernichtet. Die lauteste Stimme, die nach Veränderung/ Anpassung schreit, ist die des Umfelds. Meist geht die Suche nach dem Selbst mit der Zerstörung des ursprünglichen wahren Selbst einher, das von äußeren Erfordernissen, dargestellt durch die bürgerliche Emblematik, überlagert wird.


Genesis

Das letzte Bild der Serie zeigt die Variationen des Selbst, die als leere Matrizen auf dem Weg der Selbstfindung zur Verfügung standen. Das ursprüngliche wahre Selbst zeigt sich als einzig wahrer Kern, auf dem Entwicklung passieren kann.

Ihr Weg zu mir

Da mein Leben großteils mit Papier am Schreibtisch, am Boden oder an der Wand stattfindet, freue ich mich vor allem über analoge Kontaktaufnahme. Sie werden sehen, es gibt nichts Erfreulicheres, als endlich wieder einmal einen Brief von Hand zu schreiben. Oder Sie rufen mich an. Ach, Sie haben Ihr Telefon bereits in der Hand? 

 

Seeing as my life mainly centers on paper on desks, the floor or the walls available, I am most greatful for being contacted the oldfashioned way - be honest, when was the last time you actually wrote a letter by hand? Give it a try. You might enjoy it. Calling me would be another option - I say! You are holding your mobile this instant?

Mag. Maret Amtmann

Burggasse 17

A-8010 Graz

Tel: +43 699 8130 4949